AOK PLUS – Die Gesundheitskasse

mehr zur AOK Plus

HEK – Hanseatische Krankenkasse

mehr zur HEK

TK – Techniker Krankenkasse

mehr zur TK

Was ist bei der Wahl der Krankenkasse zu beachten

Seit 2007 muss in Deutschland jeder Bürger krankenversichert sein. Doch welche Krankenkasse ist die Beste? In Testberichten und Vergleichen schneiden die rund 120 Krankenkassen sehr unterschiedlich ab. Die einen werden zum Testsieger im Service gekürt. Andere wiederum erhalten das Prädikat „empfehlenswert“, wenn die Angebote für Familien verglichen werden. Und wenn der Fokus vorrangig auf den Preis gelegt wird, liegen vielleicht Krankenkassen an der Spitze, die in anderen Vergleichen nur im Mittelfeld landen.

Grundsätzlich können Sie Ihre Krankenkasse frei wählen. Allerdings sind Sie an diese Entscheidung mindestens 18 Monate gebunden. Vor- und Nachteile der einzelnen Krankenkassen sollten Sie daher genau abwägen. Eine unabhängige Beratung kann Ihnen bei der Gegenüberstellung aller entscheidungsrelevanten Kriterien helfen. Auch werden Leistungsänderungen einzelner Anbieter, geplante Fusionen oder Beitragserhöhungen in den individuellen Vergleich einbezogen.
Jetzt beraten lassen

Die richtige Krankenkassenwahl – Checkliste

R

Höhe des Zusatzbeitrages

Jede Krankenkasse erhebt einen kassenindividuellen prozentualen Zusatzbeitrag. Dieser kann sehr unterschiedlich ausfallen. Entsprechend mehr oder weniger Beitrag müssen Sie zahlen.

R

Bezuschussung alternativer Leistungen

Die grundlegenden Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind im Gesetz festgeschrieben. Die Bezuschussung alternativer Behandlungsmethoden wie Homöopathie erfolgt bei den vielen Krankenkassen sehr unterschiedlich.

R

Angebot an Wahltarifen

Jede Krankenkasse bietet Wahltarife. Ob Beitragsrückzahlung, Krankengeld oder zusätzliche Leistungen, der Anlass für den Abschluss eines Wahltarifes kann sehr unterschiedlich sein.

R

Erreichbarkeit der Krankenkasse

Nicht jede Krankenkasse setzt auf die Betreuung ihrer Versicherten vor Ort. Gerade bei der Beantragung von genehmigungspflichtigen Leistungen ist der Kontakt zu den Experten der Krankenkasse wichtig.

R

Höhe von Prämienzahlungen

Über Prämienzahlungen versuchen die Krankenkassen das Gesundheitsbewusstsein ihrer Mitglieder positiv zu beeinflussen. Wann und wie Prämien gewährt werden, ist für den Einzelnen kaum überschaubar.

R

Leistungsverhalten der Krankenkasse

Wird mein Zahnersatz oder meine Kur bezahlt? Wie gut eine Krankenkasse ist, zeigt sich erst im Leistungsfall.

Krankenkassenauswahl – unsere Favoriten

Unsere Favoriten bilden sich stets nach aktuellen Bonusprogrammen, Prämien und Beitragssätzen und werden fortwährend aktualisiert.

P

Schwenninger Krankenkasse

P

Berufskrankenkasse Oil - BKK Oil

P

Berufskrankenkasse Salus - BKK Salus

P

Barmer GEK

Wahltarife der gesetzlichen Krankenkassen

Im Kampf um neue Versicherte bieten die gesetzlichen Krankenkassen die vielfältigsten Wahltarife an. Diese beinhalten Selbstbehalte, Beitragsrückzahlungen, individuelle Krankengeldansprüche und Anreize für eine gesunde Lebensführung. Besonders interessant für Versicherte können die Wahltarife mit Beitragsrückzahlung sein. Bis zu 20 % des Jahresbeitrages (max. 600 €) können die Krankenkassen zahlen, wenn Sie keine Leistungen im Kalenderjahr beansprucht haben.

Wer sich für einen derartigen Wahltarif interessiert, darf aber nicht nur auf die Höhe der Rückzahlung schauen. Einige Krankenkassen rechnen Leistungen, die für familienversicherte Angehörige erbracht wurden, nicht negativ an. Teilweise wirkt sich auch der normale Arzt- oder Zahnarztbesuch nicht schädlich auf eine Beitragsrückzahlung aus.

Da auch die im Wahltarif vereinbarte maximale Rückzahlungshöhen sehr unterschiedlich sind, empfiehlt sich immer, einen unabhängigen Berater zu konsultieren.

Telefonische Beratung anfordern

Geben Sie bitte Ihre Daten ein

Bitte füllen Sie alle Felder die mit einem * gekennzeichnet sind aus

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen