Krankenhauszusatzversicherung

Vorteile einer Krankenhauszusatzversicherung

Bereits kurz nach der Knieoperation wurde ich aus dem Krankenhaus entlassen. Die täglichen Arztvisiten dauerten nur wenige Minuten. Solche Beschwerden werden immer wieder von gesetzlich Krankenversicherten nach einem notwendigen Klinikaufenthalt geäußert. Privatversicherte erleben ihren Krankenhausbesuch ganz anders. Der Grund dafür ist schnell gefunden. Die seitens der Klinik erbrachten Leistungen werden von der GKV und PKV unterschiedlich vergütet.
Jetzt beraten lassen

Die GKV zahlt sogenannte Fallpauschalen. Diese decken die Kosten für das medizinische notwendige Minimum. Routineeingriffe erfolgen daher meist durch die diensthabenden Stations- und Assistenzärzte. Privatpatienten werden dagegen oft vom Chefarzt selbst oder von ihm beauftragten Spezialisten behandelt. Schließlich übernimmt die PKV die kompletten Honorare. Unterm Strich erhalten Krankenhäuser so teilweise mehrere tausend Euro mehr für einen Patienten.

Immer mehr GKV-Versicherte nutzen daher die Vorteile einer Kranken-Zusatzversicherung.

Krankenhauszusatzversicherung

Krankenhauszusatzversicherungen mit Chefarztbehandlung

Jeder Patient wünscht sich im Krankenhaus die bestmöglichste Versorgung. Der wirtschaftliche Druck, dem Kliniken ausgesetzt sind, schlägt sich in erster Linie im Personal nieder. So müssen Kassenpatienten mit ständig wechselnden Ärzten vorliebnehmen. PKV-Versicherte werden dagegen während der gesamten Zeit durch den Arzt ihres Vertrauens betreut. Chefärzte können bei Privatpatienten jede erbrachte Leistung nach der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) abrechnen. Dies aber nur, wenn sie die Leistung auch persönlich erbringen.

Viel wichtiger als die Chefarztbehandlung ist für PKV-Versicherte die freie Arztwahl. Viele Ärzte spezialisieren sich heutzutage auf bestimmte operative Eingriffe. Krankenhauszusatzversicherungen geben auch Kassenpatienten die Möglichkeit, sich den Operateur aussuchen zu können. Die Kosten, die gerade bei komplizierten Behandlungen, die Fallpauschalen der GKV um mehrere tausend Euro übersteigen können, übernimmt die Krankenzusatzversicherung.

Zusatzversicherung für ein Einbettzimmer

Für viele Kranke ist es der Alptraum schlechthin. Sie wünschen sich nach erfolgter Operation Ruhe und sehnen sich nach Schlaf. Doch wie soll das gelingen, wenn Ihre Bettnachbarn zur rechten und linken Seite Besuch am Bett zu sitzen haben. Aber auch die Nacht kann zur Tortur werden, wenn ein Schnarcher im Nebenbett liegt. In der GKV versicherte Patienten werden im Normalfall im Mehrbettzimmer untergebracht. Wer dies nicht möchte, muss die Mehrkosten für ein Einzelzimmer selbst tragen.

Mit einer Krankenhauszusatzversicherung sind Sie auf der finanziell sicheren Seite. Die Krankenhauszusatzversicherung erstattet Ihnen den Einzelzimmerzuschlag. So sichern Sie sich auch ein gewisses Maß an Privatsphäre im Krankenhaus.

Zusatzversicherungen für Privatkliniken

Eine Krankenhauszusatzversicherung leistet aber nicht immer. Wer sich für eine Privatklinik entscheidet, kann in der Regel nicht mit einer Erstattung der Kosten rechnen. Die meisten Versicherer bezahlen nur nach Vorleistung der GKV. Einige Privatkliniken in Deutschland verfügen allerdings nicht über die dafür erforderliche Kassenzulassung. Genehmigt im Einzelfall die Krankenkasse eine Behandlung in einer Privatklinik, zahlt auch die Krankenhauszusatzversicherung.

Private Krankenhauszusatzversicherung

Krankenhauszusatzversicherung trotz Vorerkrankungen

Krankenhauszusatzversicherungen basieren auf dem grundsätzlichen Prinzip der PKV. Beiträge und Aufnahmefähigkeit richten sich nach Alter und Gesundheitszustand. Bei bestehenden Vorerkrankungen lehnt die Assekuranz Versicherungsanträge häufig ab. Einige Anbieter schließen diese vorliegenden Krankheitsbilder vom Versicherungsschutz aus oder erheben einen Risikozuschlag. Auch Schwangere müssen mit Ablehnungen oder Einschränkungen des Versicherungsumfangs rechnen.

Daher gilt für den Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung: Auch wer nicht mehr kerngesund ist, kann eine solche Zusatzversicherung beantragen. Gesundheitsfragen sollten aber immer genau beantwortet werden. Über einen Vorab-Check können Sie klären lassen, zu welchen Bedingungen Ihr Versicherungsantrag angenommen wird.

Krankenhaustagegeld

Obwohl die allgemeinen Krankenhauskosten von der GKV bezahlt werden, erhalten Versicherte am Entlassungstag eine Rechnung der Krankenhausverwaltung überreicht. Neben dem gesetzlichen Krankenhauseigenanteil von 10 Euro pro Tag werden Kosten für Fernsehen, Telefon oder WLAN berechnet. Krankenhauszusatzversicherungen zahlen Ihnen pro Aufenthaltstag eine in den Versicherungsbedingungen festgelegten Betrag. Das Geld kann von Ihnen frei genutzt werden.

Eine Krankenhaustagegeldversicherung sollte allerdings nicht als Verdienstausfallabsicherung betrachtet werden. Schließlich zahlt sie nur für die Tage des reinen Krankenhausaufenthaltes. Gerade nach einer Operation werden Sie aber mit der stationären Krankenhausentlassung nicht gleich wieder arbeiten gehen können. Den entstehenden Einkommensverlust können Sie mit einer Krankentagegeldversicherung abdecken. Diese leistet für jeden Tag einer Arbeitsunfähigkeit.

Beratung zur Krankenhauszusatzversicherung

Freie Arztwahl und Chefarztbehandlung gehören ebenso zu einer Krankenhauszusatzversicherung wie die freie Klinikwahl, das Einzelbett und das Krankenhaustagegeld. So umfangreich wie die Leistungen sind, so unterschiedlich sind die Versicherungsbedingungen der Versicherer. Unsere zertifizierten und unabhängigen Gesundheitsexperten lotsen Sie gern durch den Versicherungsdschungel.

Am Telefon wird unter Bezug auf Ihre persönliche Lebenssituation individuell die erforderliche Absicherung ermittelt. Dabei erfolgt eine Abwägung, welche der Versicherungsleistungen stärker gewichtet werden müssen und welche das Versicherungspaket nur abrunden.

Nutzen Sie unser Beratertelefon – Wir freuen uns auf Sie!

Telefonische Beratung anfordern

Geben Sie bitte Ihre Daten ein

Bitte füllen Sie alle Felder die mit einem * gekennzeichnet sind aus

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen