Auslandskrankenversicherung bei einer Weltreise

Risikoschutz auf Weltreise

Einmal auf den Spuren von Phileas Fogg wandeln. Diesen Wunsch versuchen sich Jahr für Jahr tausende Deutsche zu verwirklichen. Gut vorbereitet, kann die Weltreise starten. Doch leider endet die Reise oft vorzeitig.

Sei es ein in Afrika eingefangener Magen-Darm-Erreger oder ein komplizierter Beinbruch nach einem Sturz im Himalaya-Gebirge. Auch kerngesunde Menschen sind bei Ihrem Aufenthalt im Ausland nicht vor schweren Erkrankungen geschützt. Auslandskrankenversicherungen übernehmen die anfallenden Kosten meist zu 100%.
Jetzt beraten lassen!

Auslandskrankenversicherung für eine Weltreise

Krankenversichert auf einer Weltreise – Was ist mitzunehmen?

Steht die Weltreise vor der Tür, heißt es Koffer packen. Auch wenn die Packing-Liste sorgfältig erstellt wurde, stellt sich immer die Frage: Hab ich an alles gedacht? Während viele Dinge auch im Ausland gekauft werden können, muss für die Absicherung im Krankheitsfall vor Reiseantritt gesorgt worden sein. Krankenversicherungskarte und Auslandspolice gehören ins Reisegepäck.

R

Krankenversicherungskarte mit EHIC-Vermerk

Innerhalb der EU können Sie sich mit Ihrer Krankenversicherungskarte behandeln lassen. Vielfach ist aber ein vom örtlichen nationalen Gesundheitsdienst ausgestellter Behandlungsschein erforderlich.

R

Versicherungsunterlagen der Auslandskrankenversicherung

Ihre Auslandskrankenversicherung hilft Ihnen nur, wenn Sie die Police griffbereit in den Reiseunterlagen verstaut haben. Arztbesuche müssen Sie zunächst selbst bezahlen. Krankenhäuser dagegen fordern den Versicherungsnachweis zwecks direkter Abrechnung mit dem Versicherer.

R

Reise-Assistance hilft im Ausland

Wer im Ausland erkrankt, kann rund um die Uhr, auf die Hilfe seiner Auslandskrankenversicherung bauen. So helfen die Experten am Notfalltelefon bei der Suche eines deutschsprachigen Arztes oder regeln die Kostenübernahme mit der Klinik. Die Rufnummer gehört daher ins Reisegepäck.

R

Krankentagegeld bis ins hohe Alter:

Krankentagegeldversicherungen zahlen während des gesamten Arbeitslebens. Verträge können teilweise bis zum 75. Lebensjahr abgeschlossen werden. Wer nach Renteneintritt weiterarbeitet, erhält im Falle einer Arbeitsunfähigkeit das vereinbarte Krankentagegeld.

Wie teuer ist eine Auslandskrankenversicherung?

Die Kosten für eine Auslandskrankenversicherung variieren sehr stark. Sie sind abhängig von der Reisedauer und den Zielländern. Pro Reisetag müssen 1 bis 4 Euro Beitrag gezahlt werden. Teuer wird es, wenn die USA und Kanada zu den Stationen Ihrer Weltreise gehören. Dann müssen Sie z.B. bei einer 6-monatigen Reise mit Gesamtkosten von ca. 700 – 800 Euro rechnen. Auch wenn sich dies zunächst sehr hoch anhört, eine wirkliche Alternative dazu gibt es nicht. Spätestens bei Betrachtung der Kosten für ärztliche Behandlungen oder Klinikaufenthalte werden Sie feststellen, dass die Beiträge für eine Auslandskrankenversicherung gut angelegt sind. Bereits ein Tag in einer amerikanischen Klinik kostet rund 5000 €. Und die Kosten für einen medizinisch notwendigen Rücktransport nach Deutschland können schnell 20.000 € übersteigen.

Grenzen des Versicherungsschutzes

Wer  nicht über eine ausreichende Auslandskrankenversicherung verfügt, wird spätestens nach dem Arztbesuch die Freude an der Weltreise verlieren. Die zu zahlenden Arztrechnungen sprengen schnell das Reisebudget. Der deutsche Krankenversicherungsschutz gilt nur in der Europäischen Union. Der Arztbesuch muss somit meist selbst bezahlt werden. Wer dagegen eine Auslandskrankenversicherung mit auf seine Weltumrundung genommen hat, kann finanziell unbeschadet die Reise fortsetzen.

Wo sollte man eine Auslandskrankenversicherung abschließen?

Eine pauschale Aussage zu der Frage, welche Auslandskrankenversicherung die beste ist, kann nicht gegeben werden. Wer durch Asien und Neuseeland reisen möchte, erhält z.B. bei der Hanse-Merkur einen umfassenden Auslandskrankenschutz an. Allerdings verlangt der Versicherer für Nordamerika-Reisen erheblich höhere Beiträge. Gleiches gilt auch bei der TravelSecure, wenn Sie die USA und Kanada besuchen. Bei der ADAC-Krankenversicherung wird dagegen keine Unterscheidung bezüglich der Reiseländer getroffen.

Erhebliche Unterschiede zwischen den Assekuranz-Unternehmen gibt es in Bezug auf Altersgrenzen. Während die Allianz nur einen Versicherungsschutz bis zum 39. Lebensjahr anbietet, verzichtet die Signal-Iduna teilweise vollständig auf eine Altersbegrenzung. Hier erhöhen sich aber ab dem 31. Tag die zu zahlenden Beiträge erheblich.

Weitere Punkte, die bei der Wahl der Auslandskrankenversicherung beachtet werden müssen, sind:

  • Erstattung von Beiträgen bei Abbruch der Weltreise
  • Verlängerung während der Auslandsreise möglich
  • Selbstbeteiligung ja/nein

Individuelle Beratung zur Weltreise-Auslandskrankenversicherung

So individuell wie jede Weltreise ist, so unterschiedlich können die Ansprüche an die Auslandskrankenversicherung sein. Die Suche und der Vergleich der einzelnen Angebote kann so viel Zeit in Anspruch nehmen. Wer sich voll auf die Weltreise-Vorbereitungen konzentrieren möchte, nutzt die Möglichkeit, sich von Gesundheitsexperten beraten zu lassen.

Im Gespräch ermitteln unserer unabhängigen Berater den für die geplante Weltreise erforderlichen Versicherungsschutz. Welche Ansprüche bestehen aus dem in Deutschland bestehenden Versicherungsvertrag? Kann dieser eventuell für die Zeit des Auslandsaufenthaltes ruhen? Und wie flexibel muss die Auslandskrankenversicherung bezüglich Dauer und Reiseziele sein?

Rufen Sie an! Mit der richtigen Auslandskrankenversicherung werden Sie die Reise in ferne Länder unbeschwert genießen können.

Telefonische Beratung anfordern

Geben Sie bitte Ihre Daten ein

Bitte füllen Sie alle Felder die mit einem * gekennzeichnet sind aus

Bitte akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen